Aktuelle Ergebnisse + Tabelle:


Neues vom TSV


Kreisliga A Nahe - 29. Spieltag:

So, 22.04.2018 - 15:00 Uhr im Mühlwiesstadion

TSV Sotzweiler-Bergweiler - SG Bostalsee 2


Kreisliga A Nahe - 28. Spieltag:

So, 15.04.2018 - 15:00 Uhr in Grügelborn

SG Oberkirchen/Grügelborn - TSV Sotzweiler-Bergweiler  1:0 (0:0)

Tore:  1:0 (78.)
Aufstellung:  Tobias Kolz - Dominik Müller, Andreas Kläser, Pascal Petry, Moritz Paul - Tizian Massing, Christian Scheid, Yannik Scheid (C), Florian Schöner - Julian Linnenbach, Julian Scheid (Tr) und die edlen Michael Becker, Peter Junker (Tr), Christopher Schäfer, Thomas Schmitt, Dennis Schmitt, Florian Schröder, Dustin Kreuzer - Betreuer: Thorsten Zimmer.

Schiedsrichter:  Christian Born.

Kommentar:  Erster gegen Zweiter, beide trennen nur einen Punkt. Spannender hätte die Konstellation am 28. Spieltag in der Kreisliga A Nahe nicht sein können im Duell zwischen der SG Oberkirchen/Grügelborn und dem Primus TSV Sotzweiler-Bergweiler. Wer gewinnt, hat die ganz große Chance direkt in die Bezirksliga aufzusteigen. Denn dass der Sieger sich in den letzten 6 Spielen noch die Butter vom Brot nehmen lässt, dürfte relativ unwahrscheinlich sein. Der Verlierer hat zwar nicht alles verspielt, muss aber das unangenehme Relegationsturnier bestreiten. Dies die Ausgangssituation.
Zu dem, was sich auf dem Kunstrasenplatz in Grügelborn zugetragen hat, braucht es wenige Sätze. Das Geschehen verließ selten das Mittelfeld. Beide Mannschaften setzten auf verstärkte Defensive, ließen wenig zu, riskierten kaum etwas für die Offensive. Der eine Punkt, den man bei Spielbeginn immer hat, hätte dem TSV ja genügt. Mit einem Unentschieden wäre die Tabellenführung verteidigt worden. Leider muss man aber mit einem Tor immer rechnen.
Und genau dieses eine Tor gelang den Hausherren in der 78. Minute. Ein Schuss von links, der sich über den Torwart hinweg ins lange Eck hineinsenkte, bescherte der SG den Sieg und den Sprung an die Tabellenspitze.
Der TSV rutscht auf den zweiten Platz ab und muss nun auf Patzer der Grügelborner hoffen. Allein hat man es nicht mehr in der Hand Meister zu werden.


Kreisliga B Nord - 28. Spieltag:

So, 15.04.2018 - 13:15 Uhr in Grügelborn
SG Oberkirchen/Grügelb. II - TSV Sotzw.-Bergw. II  3:1 (2:1)

Tore:  0:1 (27.) Markus Groß, 1:1 (29.), 2:1 (41.), HZ, 3:1 (55.).

Aufstellung:  Florian Schmidt - Benni Scheid (C), Dominik Scheid, Alexander Müller, Joshua Zimmer - Benjamin Weis, Jan Olbrich, Dennis Schmitt, Thomas Schmitt - Bilal Gören, Markus Groß und die edlen Michael Becker, David Becker, Jakob Surgiel - Betreuer: Thorsten Zimmer, Andreas Ewen.

Schiedsrichter:  Jörn Ruckert.


Kreisliga B Nord - 20. Spieltag (Nachholspiel):

Mi, 11.04.2018 - 19:00 Uhr im Mühlwiesstadion
TSV Sotzweiler-Bergweiler 2 - TuS Fürth 2  3:1 (1:0)

Tore:  1:0 (23.) Markus Groß, HZ, 2:0 (51.) Vincent Klees, 2:1 (61.), 3:1 (84.) Horst Wagner.

Aufstellung:  Florian Schmidt - Benni Scheid (C), Andreas Kläser, Alexander Müller, Joshua Zimmer - Felix Kirsch, Jan Olbrich, Bilal Gören, Benjamin Weis - Markus Groß, Dennis Schmitt  und die edlen Horst Wagner, Michael Becker, David Becker, Vincent Klees, Tim Zimmer - Betreuer: Julian Scheid.

Schiedsrichter:  Angelo Diliberto.

Kommentar:  Die Einwechselspieler waren eine Bank. - "Heute haben wir eine starke Ersatzbank", bemerkte jemand vor dem Spiel. Er hatte recht. Die im 2. Abschnitt eingewechselten Spieler Vincent Klees, Horst Wagner und Michael Becker brachten die Entscheidung. Doch halt! Von Anfang an. In der 23. Minute verwertete Stürmer Markus Groß eine Flanke von Verteidiger Joshua Zimmer mit kräftiger Unterstützung der gegnerischen Abwehrspieler zum 1:0. Das gesamte Spiel war geprägt von zahlreichen vergebenen Torchancen. Schon in der 3. Minute setzte Joshua den Ball an den Pfosten. Mit 3 Riesenchancen wusste Benjamin Weis nichts anzufangen. Allein zweimal scheiterte Dennis Schmitt in der 42. Minute mehr an sich selbst, als an der nicht vorhandenen Fürther Defensive. So hieß es "nur" 1:0 beim Gang in die Kabinen.

Nach der Pause wurden Vincent Klees und Horst Wagner eingewechselt. Prompt produzierten die beiden ein Tor. Horst passte von links kommend auf Vincent Klees, der praktisch nur noch den Fuß hinzuhalten braucht um den Ball ins Netz zu expedieren. 2:0. Nach einer Stunde dachten sich die Abwehrspieler des TSV: "Wenn die Fürther selbst kein Tor hinkriegen, helfen wir ihnen doch". Gesagt, getan. Und schon stand es 2:1. Die Gäste waren plötzlich im Spiel, befreiten sich. Machte aber auch hinten auf. Dies lud zu Kontern ein. Alle, bis auf einen, wurden versiebt. Die Verschusseler hießen nun anders als in der 1. Halbzeit, hatten aber ebenfalls berühmte Namen. Einmal rappelte es dann doch noch entscheidend. Michael Becker - ein Ersatzspieler, was sonst? - passte vors Tor auf Horst Wagner. Und die AH-Legende machte alles klar mit dem 3:1.

Das Lustige an der ganzen Sache ist: Mit diesem Feuerwerk des Scheiterns rutschten wir am FV Eppelborn 3 vorbei auf Platz 2 der Tabelle. Vor ein paar Wochen noch auf dem 4. Platz festzementiert, ist plötzlich die Vizemeisterschaft in Sicht.


Kreisliga A Nahe - 27. Spieltag:

So, 08.04.2018 - 15:00 Uhr im Mühlwiesstadion

TSV Sotzweiler-Bergweiler - Spvgg Sötern  3:0 (1:0)
Tore:  1:0 (42.) Julian Scheid, HZ, 2:0 (46.) Tizian Massing, 3:0 (84.) Dustin Kreutzer.

Aufstellung:  Tobias Kolz - Dominik Müller, Peter Junker (Tr), Pascal Petry (C), Moritz Paul - Christian Scheid, Tobias Zimmer, Tizian Massing, Florian Schöner - Julian Linnenbach, Julian Scheid (Tr) und die edlen Michael Becker, Yannik Scheid, Dustin Kreuzer, Benjamin Weis, Christopher Schäfer - Betreuer: Florian Schröder.

Schiedsrichter:  Stefan Meisberger.

Kommentar:  Diejenigen im TSV, die auf dem Gebiet des Fußballs außergewöhnliche Fähigkeiten besitzen, also die Koryphäen des TSV erspielten sich gegen einen total harmlosen, um Schadensbegrenzung bemühten Gegner Tormöglichkeiten en masse, vor allem in der 1. Halbzeit. Es dauerte allerdings bis zur 42. Minute, in der die Führung fallen sollte. Moritz Paul zog den Ball scharf vor den Kasten, Julian Scheid leitete ihn - den Ball -, unhaltbar für den Torhüter, um ins Netz. 1:0. Der Halbzeitstand.

Die kargen Ereignisse nach der Pause sind schnell zusammengefasst. In der 46. Minute markierte Tizian Massing das 2:0 und in der 84. Minute veredelte Dustin Kreutzer die Flanke von Yannik Scheid mit einem Flugkopfballtor. Das 3:0 war gleichzeitig der Endstand. Ansonsten sahen die Zuschauer im 2. Abschnitt viel Statik, wenig Bewegung. Wenn etwas ging, ging´s über links, über Moritz Paul.


Kreisliga A Nahe - 24. Spieltag (Nachholspiel):

Do, 05.04.2018 - 19:00 Uhr in Otzenhausen

VfR Otzenhausen  - TSV Sotzweiler-Bergweiler  1:5 (0:2)
Tore:  0:1 (5.) + 0:2 (38.) Dustin Kreuzer, HZ, 0:3 (46.) Pascal Petry, 0:4 (47.) Yannik Scheid, 1:4 (74.), 1:5 (87.) Christopher Schäfer.

Aufstellung:  Tobias Kolz - Dominik Müller, Peter Junker (Tr), Pascal Petry, Moritz Paul - Christian Scheid, Tizian Massing, Yannik Scheid (C), Florian Schöner - Julian Linnenbach, Dustin Kreuzer und die edlen Benjamin Weis, Christopher Schäfer, Andreas Kläser, Tobias Zimmer, Julian Scheid (Tr) - Betreuer: Thorsten Zimmer.

Schiedsrichter:  Jürgen Scherer.

Kommentar:  Die Mannen von zum Außenliniencoach genötigten Julian Scheid und Abwehrzampano Peter Junker kamen überraschend gut zurecht auf dem kleinen Kunstrasenplatz in Otzenhausen. Sie erarbeiteten sich von Anfang an eine einschüchternde körperliche Präsenz in der Kampfarena des Hunnenringstadions. Die Tore fielen jedoch nicht mit Brachialgewalt, sondern aufgrund feinen technischen Könnens. Ein von linksaußen schön hereingezoge Flanke von Yannik Scheid platzierte Dustin Kreuzer neben den langen Pfosten zum 0:1 ins Netz. Zur Leuchte von Otzenhausen wurde Dustin anschließend, als er einen präzise getretenen Eckball von Florian Schöner genau in den oberen rechten Winkel köpfte. 2:0. So hieß es auch in der Halbzeit.

Die Fans des TSV waren noch am Auslesen des Kaffeesatzes ihres Pausentees, da hatte es schon zweimal im Karton gerappelt. In der 46. Minute erzielte Pascal Petry mit einem unglaublichen Fallrückzieher das 0:3. Ein Kunststückchen, das sein Vater in seiner langen, glorreichen Fußballerkarriere nie hingekriegt hat. Und in der 47. Minute zappelte Yannik Scheids 22-Meter-Schuss exakt im Winkel. 0:4. Danach begann die Zeit der Sotzweiler Nachlässigkeiten, resultierend aus einer überheblichen Zufriedenheit. Als Folge fiel in der 74. Minute das 1:4 Gegentor. Den Schlusspunkt durfte Christopher Schäfer setzen. Christopher zog aus 20 Meter ab und zum dritten Mal an diesem Tag fand der Ball den Weg genau in den oberen rechten Winkel. 1:5. Das Endergebnis.

Fazit: Die beiden schweren Auswärtsaufgaben in Braushausen und nun in Otzenhausen meisterten die Spieler des TSV souverän. Einen großen Anteil dabei hatte Peter Junker, der mit seiner Rückkehr der Abwehr wieder Stabilität verlieh.


Kreisliga B Nord - 24. Spieltag (Nachholspiel):

Mi, 04.04.2018 - 19:00 Uhr in Otzenhausen
VfR Otzenhausen 2 - TSV Sotzweiler-Bergweiler 2  2:2 (0:2)

Tore:  0:1 (28.) Markus Groß, 0:2 (38.) Joshua Zimmer, HZ, 1:2 (62.), 2:2 (67.).

Aufstellung:  Dennis Schmitt - Felix Kirsch, Jan Olbrich, Alexander Müller, Joshua Zimmer - Benni Scheid (C), Thomas Schmitt, Andreas Kläser, Christopher Schäfer - Bilal Gören, Markus Groß und die edlen Jakob Surgiel, Horst Wagner, Simon Brück - Betreuer:  Julian Scheid.
Schiedsrichter:  Manuel Vogt.
Kommentar:  Die Zweite des TSV begann konzentriert. Mit sicherem Kombinationsspiel wurde auf dem genauso langen wie breiten Kunstrasenplatz Druck aufgebaut. Doch allmählich, ganz langsam, begannen die Hausherren unseren Fachkräften das Heft aus der Hand zu nehmen. Prompt in diese Phase fiel das wichtige 0:1. Ein Zuspiel von Thomas Schmitt nahm Markus Groß direkt auf und platzierte den Ball genau ins obere rechte Eck. Zu einem idealeren Zeitpunkt hätte man nicht Flagge zeigen können. Der Nachschlag, 10 Minuten später, fiel eher glücklich. Joshua Zimmers Eckball, flach herein gegeben, fand mit Unterstützung des Gegners mehr zufällig als gewollt den Weg ins Netz. Das 0:2 versetzte den Otzenhausener einen Schlag von dem sie sich erst nach einer Stunde erholen sollten. Der vermeidbare Anschlusstreffer in der 62. Minute hauchte den Keltenringanrainer neuen Lebensmut ein. Und der Ausgleich zum 2:2, 5 Minuten später, verlieh weitere Vitalität. Nur 3 Minuten später verschossen die Gastgeber vom VfR einen Foulelfmeter. Die Partie war nun vollends gekippt. Mit der Einwechselung von Stürmer Horst Wagner verschaffte Betreuer Julian Scheid der Mannschaft wieder Luft nach vorne. Die letzte ernsthafte Torchance erspielte sich der TSV. Nach weitem Pass stand Christopher Schäfer plötzlich allein vorm Torhüter, setzte den Ball aber knapp über den Kasten. Es wäre ein glücklicher Sieg gewesen, dieses 2:3. Mit dem 2:2 Unentschieden fand das Spiel einen gerechteren Ausgang.


Julian Linnenbach "treibt" den Ball nach vorne.
Julian Linnenbach "treibt" den Ball nach vorne.

Kreisliga A Nahe - 26. Spieltag:

Mo, 02.04.2018 - 15:00 Uhr in Braunshausen

SG Peterberg - TSV Sotzweiler-Bergweiler  0:3 (0:2)

Tore:  0:1 (26.) + 0:2 (28.) Christian Scheid, HZ, 0:3 (80.) Tizian Massing.

 Aufstellung:  Tobias Kolz - Dominik Müller, Peter Junker (Tr), Pascal Petry, Heiko Wirbel - Tizian Massing, Christian Scheid, Yannik Scheid (C), Florian Schöner - Julian Linnenbach, Dustin Kreuzer und die edlen Michael Becker, Thomas Schmitt, Benjamin Weis, Christopher Schäfer, Andreas Kläser - Betreuer: Jannik Brachmann.Schiedsrichter:  Pascal Prowald.

Kommentar:  Die Rückkehr von Peter Junker verlieh der Abwehr wieder Stabilität. Nach einer viertel Stunde entschied Christian Scheid das Spiel beim Tabellendritten mit 2 Toren unmittelbar hintereinander. Zwar hatten die Hausherren in der Schlussoffensive durch einen Pfostenschuss mit anschließendem Latteunterkanteknaller die Chance auf den Anschlusstreffer, aber Tizian Massing sorgte für klare Verhältnisse, als er einen Konter über Florian Schöner erfolgreich abschloss.


Benni Scheid (in gelb-blau)  in Action.
Benni Scheid (in gelb-blau) in Action.

Kreisliga B Nord - 26. Spieltag:

Mo, 02.04.2018 - 13:15 Uhr in Braunshausen
SG Peterberg 2 - TSV Sotzweiler-Bergweiler 2  0:7 (0:4)

Tore:  0:1 (20.) Bilal Gören, 0:2 (35.) Eigentor, 0:3 (41.) Felix Kirsch, 0:4 (43.) Markus Groß, HZ, 0:5 (58.) Bilal Gören, 0:6 (66.) + 0:7 (69.) Vincent Klees.
Aufstellung:  Florian Schmidt - Benni Scheid (C), Alexander Müller, Tim Zimmer, Joshua Zimmer - Felix Kirsch, Jan Olbrich, Bilal Gören, Vincent Klees - Markus Groß, Benjamin Weis und die edlen Michael Becker, David Becker, Dominik Scheid, Tim Ritter, Jakob Surgiel - Betreuer: Jannik Brachmann
Schiedsrichter:  Dominik Schmidt.
Kommentar: Das schönste Tor war das 0:3, weil herrlich herausgespielt. Markus Groß spielt auf links Benjamin Weis frei. Benny hätte schon aufs Tor schießen können, gibt den Ball aber uneigennütig in die Mitte zum besser postierten Bilal Gören, der zwar am Torhüter scheitert, den Nachschuss jedoch Felix Kirsch im Netz versenkt. Nicht schlecht auch der Heber von Markus Groß über den Torwart hinweg zum 4:0.


Kreisliga B Nord - 19. Spieltag (Nachholspiel):

Mi, 28.03.2018 - 19:00 Uhr im Mühlwiesstadion
TSV Sotzweiler-Bergw. 2 - SG Lebach/Landsw. 4  2:1 (0:1)
Tore:  0:1 (17.), HZ, 1:1 (47.) Florian Schröder, 2:1 (81.) Thomas Schmitt.
Aufstellung:  Florian Schmidt - Felix Kirsch, Florian Schröder, Alexander Müller, Joshua Zimmer - Benni Scheid, Jan Olbrich, Andreas Kläser, Thomas Schmitt - Markus Groß, Benjamin Weis und die edlen Michael Becker, Markus Brill, Vincent Klees, Jeremy Bottländer, Bilal Gören, Tim Zimmer, David Becker - Betreuer: Julian Scheid.
Schiedsrichter:  Sascha Scherer.
Kommentar:  Im Nachholspiel unter der Woche gastierte der Tabellenerste im Mühlwiesstadion. Die SG Lebach/Landsweiler 4 hatte bis auf ein Unentschieden bis dato alles gewonnen. Mit dem 0:1 nach einer viertel Stunde, schien sich an dieser Serie auch nichts zu ändern. Doch weit gefehlt. Die Hausherren des TSV 2 erarbeiteten sich mit Mut, Selbstbewusstsein und einer Leistung am Limit ein spielerisches Gleichgewicht. Und mehr. So fiel das 1:1 unentschieden kurz nach der Halbzeit nicht zufällig. Florian Schröders 16-Meter-Schuss, so flach wie die Norddeutsche Tiefebene, ins rechte untere Eck, genau neben den Pfosten stellte eher die Verhältnisse richtig. Mit der Einwechselung von Vincent Klees, Markus Brill und Co. setzte Betreuer Julian Scheid weiter auf Vollgasfußball. Und Julian wurde belohnt. In der 50. Minute nahm Vincent Klees einen weiten Pass von Verteidiger Felix Kirsch 7 Meter vor dem Tor direkt ab und jagte das Leder knallend an die Latte. Es hätte frühzeitig die Führung sein können. So mussten die vor Spannung und nicht vor Kälte zitternden Zuschauer bis zur legendären 81. Minute warten. Zuerst wehrte Torhüter Florian Schmidt einen 3-Meter-Schuss in einer Jahrhundertparade ab, dann durfte der Weiler Bub den Gegenangriff einleiten. Der Konter endete mit einem Foul an Andreas Kläser im Sechszehner. Den fälligen Elfmeter verwandelte Thomas Schmitt sicher. Das 2:1 wurde mit den letzten Energiereserven über die Zeit gebracht. Die Sensation war perfekt, als Schiedsrichter Sascha Scherer nach 6minütiger Nachspielzeit abpfiff.

 


Kreisliga A Nahe - 25. Spieltag:

So, 25.03.2018 - 15:00 Uhr im Mühlwiesstadion

TSV Sotzweiler-Bergweiler - SC Eiweiler  3:2 (1:1)

Tore:  1:0 (17.) Tobias Zimmer, 1:1 (45.+1), HZ, 2:1 (48.) Julian Scheid, 2:2 (50.), 3:2 (64.) Christopher Schäfer.
Aufstellung: Tobias Kolz - Dominik Müller, Pascal Petry, Heiko Wirbel - Tizian Massing, Christian Scheid, Yannik Scheid (C), Florian Schöner - Julian Linnenbach, Julian Scheid (Tr), Tobias Zimmer und die edlen Michael Becker, Florian Schröder, Dennis Schmitt, Benjamin Weis, Christopher Schäfer, Dustin Kreuzer, Peter Junker (Tr) - Betreuer: Thorsten Zimmer

Schiedsrichter:  David Noack.

Kommentar:  "Es gibt nicht mehr als 3 Punkte pro Spiel", war eine der umschreibenden Bemerkungen mit der man sich über die bescheidene Leistung beim Sieg gegen die Sportfreunde aus Eiweiler hinweg tröstete. Dabei begann alles vielversprechend. Offensiv von Trainer Peter Junker eingestellt, machte die TSV-Truppe von Anfang an Druck. Das Tor von Tobias Zimmer nach einer viertel Stunde, ein herrlicher Schuss von halblinks ins lange Eck, gab zusätzliche Sicherheit. Der Ausgleich in der Nachspielzeit der 1. Halbzeit wurde eher als kleines Missgeschick als ein Warnschuss angesehen. Zumal der TSV kurz nach der Pause wieder in Führung ging. Eine Flanke vom linken Verteidiger Heiko Wirbel verwandelte Mittelstürmer Julian Scheid mit einem wunderschönen Kopfball zum 2:1. Jedoch unmittelbar darauf fiel der erneute Ausgleich für die Eiweiler. Ein Phänomen, dieses sofortige Kassieren eines Gegentores, das schon gegen Selbach, gegen Haupersweiler und nun gegen Eiweiler bestaunt werden durfte. Ist man nach Wiederanpfiff des Spiels mit den Gedanken noch nicht bei der Sache? Gott sei Dank aber scheint Christopher Schäfer wieder genesen. Denn ein Eckball von Dennis Schmitt überlang auf den langen Pfosten brachte Pascal Petry zurück in die Mitte vors Tor, wo eben erwähnter Christopher zum 3:2 einköpfte. Ein weiteres wichtige Tor, beigesteuert von der großen Fußballerdynastie der Schäfers. Sicherheit gab die 3:2-Führung nicht, eher häuften sich die Fehlpässe. Als in der 69. Minute ein Eiweiler die rote Karte sah, schien dies den Tabellenzwölften mehr zu beflügeln als den Spitzenreiter. Immerhin hangelten sich die TSV-Spieler irgendwo im nirgendwo erfolgreich zum Schlusspfiff. Ein knapper Sieg, dieses 3:2. Aber ein knapper Sieg ist auch ein Sieg und mehr als 3 Punkte gibt es nicht.
Am Ostermontag geht es zur SG Peterberg. Die Überraschungsmannschaft der vergangenen Saison ist ein anderes Kaliber. Spielort ist Braunshausen.


Kreisliga B Nord - 17. Spieltag (Nachholspiel):
Mi., 21.03.2018, 19:00 Uhr in Steinbach
FSG Ottweiler/Steinb. 3 - TSV Sotzweiler-Bergw. 2  1:2 (0:0)
Tore:  0:1 (63.) Horst Wagner, 0:2 (64.) Markus Groß, 1:2 (88.).

Aufstellung:  Thomas Schmitt - Felix Kirsch, Alexander Müller, Markus Brill, Joshua Zimmer - Benni Scheid, Bilal Gören, Jan Olbrich, Benjamin Weis - Christopher Schäfer, Dennis Schmitt und die edlen Michael Becker, David Becker, Horst Wagner, Markus Groß - Betreuer: Peter Junker.
Schiedsrichter:  Alexander Zaccharopoulos.

Kommentar:  Eine "däschnisch un daggdisch" starke Zweite des TSV traf in der Abendkälte des fernen Steinbachs auf eine ebenso gute Dritte der FSG. Beide Mannschaften schenkten sich auf dem gefrorenen Hartplatz im Auf-der-Trift-Stadion nichts, waren ebenbürtig. Die Hausherren erarbeiteten sich bis zur Pause ein kleines Übergewicht an Chancen. So musste Thomas Schmitt, der in der 1. Halbzeit im Tor stand, einige Male sein verborgenes Talent als Schlussmann hervorholen, um lederartige Einschläge im Kasten hinter sich zu verhindern. Der TSV hatte in der 43. Minute die große Möglichkeit in Führung zu gehen. Felix Kirsch erhielt nach herrlichem Zusammenspiel mit Christopher Schäfer, freie Schussbahn im Sechzehner, verzog aber.
In der 2. Halbzeit rappelte es dann kräftig. Die Hausherren trafen in der 52. Minute den Pfosten. Der Nachschuss aus 6 Meter hätte im Netz zappeln müssen, tat er aber nicht. Glück gehabt! In der 63. Minute gelang dem eingewechselten Altinternationalen Horst Wagner aus dem Nichts das 0:1. Und nur eine Minute später leitete ebenjener einen Befreiungsschlag von Michael Becker, der nun im Tor stand, weiter zu Markus Groß, der die Führung auf 0:2 ausbaute. Markus prüfte dann noch in der 77. Minute mit einem Lattenknaller die Stabilität des Gebälks. Horst hätte nach schönem Alleingang in der 89. Minute sein zweites Tor machen können. Aber sein halbhoher Schuss ins lange Eck diente dem Torhüter lediglich als Futter. Eine Minute vorher war den Gastgebern der Anschlusstreffer gelungen. Beim 1:2 blieb es bis zum Schluss.

Fazit:  Der Tabellenvierte TSV gewinnt beim Tabellendritten FSG in einem wahren Spitzenspiel und zieht bei 3 Spielen weniger lediglich virtuell vorbei.


Kreisliga A Nahe - 24. Spieltag:

So., 25.03.2018 - ABGESAGT !!

VfR Otzenhausen - TSV Sotzweiler-Bergweiler
Absage wegen Unbespielbarkeit des Platzes in Otzenhausen. 
Nachholtermin: Do., 05.04.18 - 19:00 Uhr in Otzenhausen


Kreisliga B Nord - 24. Spieltag:

So., 25.03.2018 - ABGESAGT !!

VfR Otzenhausen 2  - TSV Sotzweiler-Bergweiler 2
Absage wegen Unbespielbarkeit des Platzes in Otzenhausen.
Nachholtermin: Mi., 05.04.18 - 19:00 Uhr in Otzenhausen


Kreisliga A Nahe - 22. Spieltag (Nachholspiel):

Di, 14.03.2018 - ABGESAGT !!

SF Güdesweiler 2 - TSV Sotzweiler-Bergweiler
Das Spiel wurde seitens der Gastgeber geschenkt. Die Punkte gehen kampflos an den TSV!


Kreisliga A Nahe - 23. Spieltag:

So, 11.03.2018 - 15:00 Uhr im Mühlwiesstadion

TSV Sotzweiler-Bergweiler - SG Haupertsweiler/Reitscheid  2:1 (0:0)
Tore: 1:0 (56.) Dustin Kreutzer, 1:1 (58.), 2:1 (85.) Christopher Schäfer.

Aufstellung:  Florian Schmidt - Dominik Müller, Florian Schröder, Pascal Petry (C), Heiko Wirbel - Tizian Massing, Christian Scheid, Florian Schöner - Julian Linnenbach, Julian Scheid (Tr), Dustin Kreuzer und die edlen Michael Becker, Benjamin Weis, Tobias Zimmer, Christopher Schäfer, Peter Junker (Tr) - Betreuer: Thorsten Zimmer.

Schiedsrichter:  Paul Olbertz.

Spielbericht:  Zittersieg gegen Underdog - "Eigentlich ist es nur eine Frage der Zeit, bis das erste Tor fällt und der Damm bricht", dachten sich die Zuschauer beim Heimspiels des TSV gegen die Spielgemeinschaft Haupersweiler/Reitscheid.
Anschließend sollte es der Routine überlassen bleiben, das erwartet hohe Endergebnis gegen den Tabellendreizehnten einzuspielen. Aber dieses verflixte erste Tor wollte einfach nicht fallen, trotz zahlreich heraus gespielter Chancen. Und als es dann nach einer Stunde doch fiel, dauerte die Erleichterung darüber gerade mal 2 Minuten. Den Gästen gelang das Unmögliche. Sie glichen mit ihrer ersten andeutungsweise guten Torchance aus. Die Zuschauer glaubten sich im falschen Film. Eine Sensation lag in der Luft. Die Überraschung steckte lähmend in den Beinen der Topfavoriten lange, beinahe zu lange, fast über den Schlusspfiff hinaus. Florian Schöner war es zu verdanken, dass die Blamage an uns vorüber ging. Sein herrlich in den Strafraum gebrachter Freistoß verlängerte der wiedergenesen Christopher Schäfer mit dem Kopf zum erlösenden 2:1 ins Tor. Schon am 1:0 war Florian beteiligt. Sein 18m Torschuss blieb zwar in der Abwehr hängen. Beim Nachschuss aber beförderte Dustin Kreutzer den Ballins Netz. Auch die Standardsituationen des Flitschers, vor allem seine Eckbälle, kamen jedes Mal  brandgefährlich vor den Kasten. Florian Schöner gebührt das Prädikat "Bester Spieler" an diesem Tag.

 


Kreisliga A Nahe - 21. Spieltag (Nachholspiel):

Di., 06.03.2018 - 19:00 Uhr in Selbach

SG Neunkirchen/Nahe-Selbach 2 - TSV Sotzweiler-Bergweiler  2:2 (0:1)
Tore:  0:1 (39.) Julian Scheid, HZ, 1:1 (76.), 1:2 (92.) Julian Scheid, 2:2 (93.).

Aufstellung: Tobias Kolz - Dominik Müller, Florian Schröder, Pascal Petry, Heiko Wirbel - Tizian Massing, Christian Scheid, Yannik Scheid (C), Florian Schöner - Julian Linnenbach, Julian Scheid (Tr) und die edlen Thomas Schmitt, Tim Ritter, Jan Olbrich, Benjamin Weis, Dustin Kreuzer - Betreuer: Thorsten Zimmer, Trainer: Peter Junker.

Schiedsrichter:  Udo Gennat.

Kommentar:  Ersatzgeschwächt durfte der Tabellenführer am Dienstag in Selbach nachsitzen. Das Tauwetter der letzten Tage hatte die Spielstätte zu einem tiefen Hartplatzgeläuf aufgeweicht. Die 150 Zuschauer sahen mit Unterstützung des Flutlichts eine abwechselungsreiche, spannungsgeladene und kampfbetonte Auseinandersetzung.

 

Beide Mannschaften lieferten fast im Minutentakt Torchancen ab. Die Hausherren hatte davon mehr, auch mehr Spielanteile. Die klareren Chancen erarbeitete sich aber der TSV. So steuerte Julian Scheid dreimal (16., 18., 74.) allein auf den Torwart zu und scheiterte zweimal an diesem. Als der Keeper dann doch überwunden war, stoppte ein Abwehrspieler den Ball vor der Torlinie. Christian Scheid feuerte in der 23. Minute einen Nahdistanzschuss aus 6 Meter aufs Tor ab. Aber am Schlussmann prallte die Kugel zurück. Das erste Tor fiel in der 39. Minute. Heiko Wirbel, in Linksaußenposition, brachte fast von der Seitenlinie aus den Ball scharf vors Tor, wo ihn Julian Scheid ins Netz umlenkte. 0:1.
In der 51. Minute fabrizierte Tizian Massing, nach Doppelpass mit Heiko, einen Lattenstreifer. Dann die ausschlaggebende 70. Minute, in der Pascal Petry die gelbrote Karte bekam. Ohne Pascal begann die Defensivabteilung des TSV gewaltig zu schwimmen. Die Hausherren machten nun mit einem Mann mehr mächtig Druck. Der Ausgleich (76.) fiel zwangsläufig. Die 2. Welle des Landesligisten spielte jetzt sogar auf Sieg. Doch der TSV steckte nicht auf. Julian Linnenbach ackerte sich von rechts in den Strafraum. Den erfolgreichen Abschluss verhinderte der lange Pfosten. Es wäre die Entscheidung noch in der regulären Spielzeit (87.) gewesen. Sensationell die Schlussphase! In der 2. Minute der Nachspielzeit gelang Mittelstürmer Julian Scheid die 1:2-Führung, nachdem sich Julian Linnenbach auf rechts durchgespielt hatte und den Ball seinem Trainer vor den Fuß passte. Der TSV jubelte noch über das vermeintliche Siegtor, da schlug die Zweite der Spielgemeinschaft von Selbach und Neunkirchen/Nahe zurück. Nur wenige Sekunde nach dem 1:2 fiel praktisch mit dem Schlusspfiff der 2:2 Ausgleich.

 

Das Unentschieden bedeutet den Verlust von 2 Punkte. Den Zweitplatzierten SG Oberkirchen/Grübelborn freut´s.

 


Kreisliga A Nahe - 22. Spieltag:

So., 04.03.2018 - ABGESAGT !!

SF Güdesweiler 2 - TSV Sotzweiler-Bergweiler
Vor. Nachholtermin ist am Di, 13.03.2018, 19:00 Uhr in Güdesweiler.


Kreisliga B Nord - 22. Spieltag:

So., 04.03.2018 - 13:15 Uhr in Remmesweiler

SV Remmesweiler 2 - TSV Sotzweiler-Bergweiler 2  1:4 (0:2)
Tore:  0:1 (2.) Benjamin Weis, 0:2 (40.) Jeremy Bottländer, HZ, 0:3 (49.) Benjamin Weis, 1:3 (71.), 1:4 (83.) Andreas Kläser.

Aufstellung:  Florian Schmitt - Felix Kirsch, Alexander Müller, Tim Zimmer, Joshua Zimmer - Benni Scheid, Andreas Kläser, Jan Olbrich, Tim Ritter - Jeremy Bottländer, Benjamin Weis und die edlen Michael Becker, David Becker, Markus Brill - Betreuer: Jannik Brachmann, Trainer: Peter Junker, Julian Scheid.
Schiedsrichter:  Andreas Maas.
Kommentar:  Das erste Spiel nach der Winterpause führte die Zweite des TSV nach Remmesweiler zum SV, einem Vertreter der Weichselberggruppe in der Kreisliga B Nord. Ein Freistoß von Benjamin Weis aus 22 Meter von halblinks durch Freund und Feind hindurch brachte den TSV in Führung. Noch vor der Halbzeit baute Mittelstürmer Jeremy Bottländer die Führung aus. Joshua Zimmer hatte Jerry mit einem herrlichen Pass aus der Tiefe des Raumes auf Torejagd geschickt. In der Pause stellte Betreuer Jannik Bachmann fest, dass zwei gute Mannschaften sich auf dem von Schnee geräumten, anfangs gefrorenen, danach aufgeweichten, schließlich matschigen Hartplatz bestens zurecht fanden und sich eine attraktive Auseinandersetzung lieferten.

4 Minuten waren in der zweiten Halbzeit gespielt, da durfte Benjamin Weis, nach Freisetzpass von Markus Brill, allein auf den Torwart zulaufen und mit seinem zweiten Tor seine gute Form der letzten Wochen unterstreichen. Die Hausherren gaben nach diesem 0:3 keineswegs auf, versuchte alles das Spiel noch zu ihren Gunsten zu drehen. Ein Pfostenschuss, ein Tor und ein Lattenknaller hätten die Bestrebung fast gelingen lassen. Den Endstand zum 1:4 setzte aber ein Sotzweiler, äh Theleyer. Andreas Kläser krönte eine gute Leistung mit einem erfolgreich abgeschlossen Alleingang.
Der TSV 2 liegt weiterhin auf Platz 4 der Tabelle, jetzt nur noch ein Punkt hinter dem Drittplatzierten SG Steinbach/Ottweiler 3, bei einem Spiel weniger.

 


Kreisliga A Nahe - 21. Spieltag:

So., 25.02.2018 - ABGESAGT !!

SG Neunkirchen/Selbach 2 - TSV Sotzweiler-Bergweiler
Des vereisten Platzes wegen wurde die Partie abgesagt.
Ein neuer Termin steht bereits fest. Es ist der Di., 06.03.2018, 19:00 Uhr in Selbach


Kreisliga A Nahe - 19. Spieltag (Nachholspiel):

So., 18.02.2018 - 14:30 Uhr in Thalexweiler

TSV Sotzweiler-Bergweiler - SV Mosberg-Richweiler 8:0 (3:0)
Tore: 1:0 (10.) Pascal Petry, 2:0 (16.) Julian Scheid, 3:0 (32.) Pascal Petry, HZ, 4:0 (54.) Julian Scheid, 5:0 (60.) + 6:0 (63.) Julian Linnenbach, 7:0 (83.) Tobias Zimmer, 8:0 (90.) Tizian Massing.

Aufstellung: Tobias Kolz - Dominik Müller, Peter Junker (Tr), Moritz Paul, Pascal Petry - Yannik Scheid (C), Christian Scheid, Tizian Massing, Florian Schöner - Julian Scheid (Tr), Julian Linnenbach und die edlen Heiko Wirbel, Thomas Schmitt, Tobias Zimmer, Dustin Kreutzer, Dennis Schmitt.
Schiedsrichter:  Udo Gennat.
Anmerkung:  Das Meistersschaftsspiel wurde auf dem Kunstrasen in Thalexweiler ausgetragen. Die Beschaffenheit des Naturrasens in Sotzweiler hätte eine Partie bei den momentan herrschenden Witterungsverhältnissen nicht zugelassen. Es war der Nachholtermin für das am 19.11.2017 abgesagte Heimspiel gegen Mosberg. Ein Dankeschön geht an den SV Alemannia, der uns den Platz am Wochenende zur Verfügung stellte. Der TSV führt weiterhin die Tabelle der Kreisliga A Nahe an, mit nun 52 Punkten aus 18 Spielen. Der ärgste Verfolger heißt SG Oberkirchen/Grügelborn. Die Grübelborner haben 46 Punkte, jedoch 1 Spiel weniger und das Rückspiel findet im nördlichen Wüstengebiet des Saarlandes statt. Es bleibt eng.


Gaudinacht am 08.02.2018

 
Auf zur Gaudinacht in die Heldenrechhalle nach Sotzweiler heißt es auch dieses Jahr wieder am „Fetten Donnerstag“.

 Mit den Midnight Ladies aus Bayern sorgt dort ab 20:11 Uhr eine nahezu

konkurrenzlose und hervorragende Liveband mit unschlagbarer, attraktiver Mädchenpower und einem abwechslungsreichen Showprogramm für super Stimmung. Mit alten Gassenhauern und den neuesten Chartbreakern versetzen die Midnight Ladies das Publikum jeglicher Altersstufe in ausgelassene Party-Stimmung.

Mit ihrem herausragenden Können schafften es die sechs Musikerinnen in die Riege der besten Showbands aufzusteigen.
Unter anderem wurden sie als „Künstler des Jahres 2014“ in der Sparte Damenband ausgezeichnet.
Vor und nach deren Auftritt wird ein DJ den Besuchern dieser Traditionsveranstaltung musikalisch richtig einheizen.

 

Die Veranstalter - Das sind die Fördervereine des TSV Sotzweiler-Bergweiler und des Handballvereins RW Schaumberg Sotzweiler - bieten allen Gästen in Zusammen-arbeit mit dem Busunternehmen Zarth aus Wadern einen besonderen Service an:
Für 3 € pro Person können sie jeweils um 3:00 Uhr und 4:30 Uhr einen Bus nach Aschbach, Thalexweiler, Steinbach, Dörsdorf, Hasborn, Theley, Tholey, Bergweiler, Dautweiler, Überroth, Scheuern, Lindscheid und Neipel zur Heimfahrt nutzen. Besucher, die mit dem Auto anreisen, werden gebeten den Parkplatz am Sportplatz zu nutzen oder ihr Auto an der Hauptstraße abzustellen.

 

Überzeugen Sie sich doch selbst: Kommen Sie einfach vorbei und genießen Sie eine unvergessliche Party ( Gaudi ) Nacht!


Sieger:  Team Buchholz / Gebel (Mitte) - 2. Platz:  Team Jonas / Philipp (l.) - 3. Platz: Team Carlo / Steffi (r.)
Sieger: Team Buchholz / Gebel (Mitte) - 2. Platz: Team Jonas / Philipp (l.) - 3. Platz: Team Carlo / Steffi (r.)

Rückblick Bauerturnier am 20.01.2018

Am Sa, 20.01.2018 veranstaltete der TSV in seinem Sportlerheim zum 5. Mal das "Winter"-Bauerturnier.

Es nahmen ingesamt 19 Teams nahmen teil.  Los gings um 18:30 Uhr.


Nach sehr spannenden Spielen standen um 2 Uhr die 3 Siegerteams fest:
Sieger:  Team Buchholz / Gebel.
2. Platz: Team Jonas / Philipp.
3. Platz:  Team Carlo / Steffi.

Der TSV bedankt sich bei allem Teilnehmern fürs Mitmachen und freut sich schon auf das nächste Turnier im Sommer (August).

Weitere Bilder finden Sie unter: Veranstaltungen / Bauerturnier


Irischer Abend am 13.01.2018

 
Am Samstag, den 13. Januar 2018, veranstaltet der TSV einen
Irischen Abend in seinem Clubheim.


Beginn ist um 19:00 Uhr.

 
Kommt und spürt bei Guinness und Whisky der Atmosphäre und Schönheit des rauen Eilands der Kelten nach!

Klangliche Erbaulichkeiten importiert von der grünen Insel Benni Scheid, ein überragender Kenner Irlands und begeisterter Anhänger des Celtic Folk.


Danke!

Der TSV Sotzweiler-Bergweiler bedankt sich bei den Mitgliedern und Fans, Sponsoren und Helfern, sowie allen, die sich im und um den Verein und seinen Sparten herum engagieren, für ihre Unterstützung im Jahr 2017.


Weihnachtsgrüße

Der TSV Sotzweiler-Bergweiler wünscht allen Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr, joyeux Noël et une bonne année, feliz Navidad y próspero Año Nuevo, merry christmas and a happy new year.


Offensiv-Power für den TSV

Gleich zwei neue Spieler dürfen wir für die Rückrunde beim TSV  willkommen heißen !

Vom Verbandsligisten SG Thalexweiler/Aschbach kommt
Stürmer Tobias Zimmer an den Fuße des Schaumberges.

Ebenfalls aus der Verbandsliga, vom SV Habach stößt
Stürmer  Dustin Kreutzer zu uns, um für den TSV auf Torejagd zu gehen.

Beide Spieler werden mit ihrer Erfahrung das Offensivspiel deutlich variabler gestalten und dem Verein eine große Bereicherung sein.

Willkommen beim TSV Sotzweiler-Bergweiler!



Kreisliga A Nahe - 20. Spieltag:

So., 03.12.2017 - 14:30 Uhr im Mühlwiesstadion

TSV Sotzw.-Bergw. - SG Keufelsk. Schwarzerden 16:0 (11:0)

Tore:  1:0 (4.) + 2:0 (5.) Yannik Scheid, 3:0 (17.) Pascal Petry, 4:0 (19.) Eigentor, 5:0 (22.) Thomas Schmitt, 6:0 (24.) Yannik Scheid, 7:0 (29.) Tizian Massing, 8:0 (33.) + 9:0 (36.) Christian Scheid, 10:0 (43.) Tobias Kolz, 11:0 (45.) Pascal Petry, HZ, 12:0 (66.) Thomas Schmitt, 13:0 (75.) Markus Groß, 14:0 (78.) Vincent Klees, 15:0 (81.) Florian Schöner, 16:0 (83.) Dennis Schmitt.

 Aufstellung: Tobias Kolz - Dominik Müller, Pascal Petry, Andreas Kläser - Florian Schöner, Christian Scheid, Thomas Schmitt, Tizian Massing, Moritz Paul - Yannik Scheid, Julian Linnenbach und die edlen Markus Groß, Vincent Klees, Benjamin Weis, Dennis Schmitt - Betreuer: Thorsten Zimmer.

Schiedsrichter: Theo Müller.

Kommentar:  "Wer ist eigentlich die SG Keufelkopf Schwarzerden?", fragten sich Anfang der Saison die Vereine der Kreisliga A Nahe. Also. Es war einmal: eine SG aus Schwarzerden und Reichweiler und ein Pfälzer Verein namens FV Eckersweiler, alles irgendwo in der Nähe von Freisen. Sie taten sich zusammen, weil ihnen getrennt an Spieler mangelte. Auf der Suche nach einem kurzen, prägnanten Namen für die neue Spielgemeinschaft, sahen sie das Riesengebirge in ihrer Nähe, den Keufelskopf. So nannten sie sich: SG Keufelskopf Schwarzerden. Spielen tut man auf dem Rasenplatz in Eckersweiler und dem Hartplatz in Schwarzerden. Der Platz in Reichweiler wird saniert.

 Das schönste der 16 Tore war vielleicht das 13:0 von Markus Groß. Moritz Paul bediente auf linksaußen Vincent Klees. Der passte unmittelbar vors Tor, wo Markus Groß dem Spielgerät eine Umleitung ins Netz aufzeigte. Ein schneller Spielzug und ein schöner Abschluss, den auch stärkere Mannschaften als der Tabellenletzte nicht hätten verhindern können. Der gegnerische Torwart zeigte zwischen der 45. und der 75. Minute sein Talent für Kastenabdichtung. Er ließ 20 Minuten lang - bis auf eine Ausnahme - nichts rein. Mit zum Teil herrliche Paraden brachte er unsere Stürmer schier zur Verzweifelung.

Dennis Schmitt betrat, nach seiner Verletztung Anfang Oktober in Bosen, zum 1. Mal wieder Kampfrasen.

Es geht nun in die wohlverdiente Winterpause. Schon am 18.2.2018 sehen wir uns wieder zum Nachholspiel zu Hause gegen den SV Mosberg-Richweiler, falls das Wetter mitspielt.


Kreisliga B Nord - 20. Spieltag:

So., 03.12.2017

TSV Sotzweiler-Bergweiler II - Tus Fürth II  verlegt
Das Spiel wird vor. im Frühjahr 2018 nachgeholt.


Ältere Beiträge (bis November 2017)



Mannschaften

Hier gehts direkt zu unseren Mannschaften 

 

Jugend

Hier gehts direkt zu unserer Jugendabteilung 

 

Veranstaltungen

Kommen sie zu einer unserer unvergesslichen Veranstaltungen  



Hinterlassen sie uns ihre meinung !


Kommentare: 0

Werden Sie Mitglied!

PHONE: +49 (0)1522 8561051

ADRESSE: Auf der Schmill 13, 66636 Sotzweiler

 

Folgen Sie uns!

Verpassen Sie nichts!

Registrieren Sie sich hier um unsere aktuellen Newsletter zu erhalten.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.